Zendala_02
Bildergalerie

Zendalas – Mustermalen als Meditation

Mandalas kennt vermutlich jeder. Aber was sind denn Zendalas?! Ganz einfach: Zendalas sind Mandalas, die mit fantasievollen, wiederkehrenden Mustern und Farben ausgefüllt werden. Die Muster sind einfach, sehen aber im Ganzen wunderschön aus. Zentangles sind eine andere Variante davon – hier werden Quadrate mit fantasievollen Mustern gestaltet.

Das alles hat eine unglaublich beruhigende Wirkung

Ich liebe diese “Kritzelei”! :) Sie erinnert mich sehr an meine Schul- und Studienzeit, wo ich jegliches Papier in besonders langweiligen Stunden mit lebendigen Fantasiemustern verschönert habe. Es half mir durchaus, mich auf das Gesagte zu konzentrieren oder einfach abzuschalten.

Hier ist meine aktuelle Zendala-Galerie

Alles Liebe und ein schönes Wochenende!
Eure Christine

Balkontomaten.jpg

Neues Balkonprojekt: Tomaten

image

Dieses Jahr werde ich einmal eigene Tomaten auf dem Balkon züchten. Die Pflänzlein, die ich von meiner Ma geschenkt bekommen habe, wachsen und gedeihen bisher fröhlich. Erste Blütenknospen haben sie auch bereits. :)

image

Die Erdbeerpflanzen haben sich bereits überfünf Töpfe verteilt und produzieren ebenfalls fleißig Früchte. Leider auch immens viele Ablegertriebe, die ich alle paar Tage abzwicken muss – macht man es nicht, werden die Nährstoffe an die Ableger und weniger an die Früchte weitergegeben. Sehr vermehrungsfreudig, die Guten. :)

image

Im Kräuterkasten habe ich dieses Jahr neben Petersilie und Schnittlauch nun auch Kerbel und Koriander. Ich hoffe, die fühlen sich dort wohl in der Sonne.

image

Meine Minzen sind derweil auf Wanderschaft gegangen. Letztes Jahr habe ich ihnen noch fein abgetrennte Bereiche in ihrem Balkonkasten gegeben, nun wachsen die Sorten wie Kraut und Rüben durcheinander. Na, wenn’s sie so glücklicher macht, mir soll’s recht sein. ;)

Euch allen ein schönes Wochenende,
Mit Liebe,
Eure Christine

Tageslicht für Strickprojekte ausnutzen

Endlich kann man wieder länger draußen sitzen und an seinen Projekten arbeiten, ohne gleich zu erfrieren oder klatschnass zu werden. B-)

image

Derzeit nähe ich einen gestrickten Kuschelclown aus Baumwolle zusammen. Für eine Freundin, die kürzlich Nachwuchs bekommen hat. :)
Einen Artikel zum fertigen Clown gibt es natürlich noch.

Habt einen schönen Freitagabend,
Alles Liebe, Eure Christine

Bunte Socken im Ajourmuster

Socken_Ajourmusster_Opal Hundertwasser SockenwolleGerade noch rechtzeitig für die letzten kühlen Frühlingstage habe ich endlich meine neuen bunten Ajourmuster-Socken fertigstellen können. :)  Nachdem ich meinen Kleiderschrank ausgemistet hatte, brauchte ich auch dringend neue Wollsocken gegen kalte Füße. Meine alten Stricksocken waren leider alle schon so abgenutzt, dass sie nur noch in den Altkleidersack wandern konnten.

Als Sockengarn habe ich Opal Hundertwasser Sockenwolle im praktischen 100 Gramm-Knäuel verwendet.

Das Ajourmuster für die Socken habe ich aus der Verena Strickzeitschrift (Herbst 2014, Modell 25).

Alles Liebe, Eure Christine

Wie viele Kabel braucht ein Mensch?!

Vorher: Ein Kabelberg.

Vorher: Ein Kabelberg.

Ich bin gerade dabei, meinen gesamten Hausstand aufzuräumen. Was man dabei alles findet. Zum Beispiel zwei Tüten voller herrenloser Kabel.

Wie viele Netzteile, Verlängerungs-, Telefon-, Koax-, Patch-, USB- oder Scartkabel man in seinem Leben so ansammelt, faszinierend. Man braucht, wenn überhaupt, meist nur ein Kabel einer Sorte.

Nachher: Diese Kabel habe ich am Ende behalten.

Nachher: Diese Kabel habe ich am Ende behalten.

Am Ende wanderten sie (fast) alle wieder in die alten, abgegrabbelten Tüten zurück und zwar für die ewigen Jagdgründe des Elektroschrotts.

Farewell, Kabelsalat. Nie wieder.

Kritzeln ist gut für die Psyche

Alte Kritzeleien auf Uni-Unterlagen - neulich beim aufräumen gefunden.

Alte Malereien auf Uni-Unterlagen – neulich beim Aufräumen gefunden.

Die Süddeutsche postete neulich einen Artikel darüber, dass Kritzeln gut gegen Stress sei und deshalb gebe es jetzt auch Malbücher für Erwachsene.

Ja, natürlich, mit dem Malen begibt man sich ja auch in einen meditativen Zustand, in dem die Gedanken einfach mal die Klappe halten. Welch wunderbare “neue” Erkenntnis.

Weiterlesen